Schnäppchenjäger aus Deutschland

Tschechien ist für Schnäppchenjäger beliebt. Vor allem betrifft das Zigaretten, welche 30% günstiger sind, das Benzin macht 20% aus, Alkohol und Kaffee sind ebenso billiger als in Deutschland.

Günstige Produkte aus Asien, seien es nun Gartenzwerge, Kleidung, Spielwaren, Reisekoffer, Schuhe, Uhren, etc. werden auf den Asia Märkten betrieben. Dort warten meist Vietnamesen auf die Kunden. Schlussendlich kommen noch Dienstleistungen dazu, vor allem Friseure und Nagelstudios, auch hier kümmern sich vor allem Vietnamesen um die Kunden.

Der Ausflug wird gekrönt mit einem feinen tschechischen Essen, die Knödel und das Bier sind immer beliebt. Vor allem für Raucher ist so ein Schnäppchenausflug durchaus lohnenswert. Denn die EU erlaubt die Mitnahme von 4 Stangen Zigarretten pro Person für den Eigenverbrauch.

Damit lässt sich bei mehreren Personen im Auto oft die Tankladung und sogar das Essen finanzieren. Auch der öffentliche Verkehr kann da punkten, das Bayern Böhmen Ticket kostet pro Person ca. 12 Euro, wenn sich 5 Personen finden, die gemeinsam reisen.

Ob sich der Schnäppchen Tourismus langfristig lohnt, ist fraglich. Einerseits steigen die Tabakpreise an und andererseits geht oft viel Zeit für die Anreise verloren. So ist der Aufenthalt in Tschechien oft kürzer als die Fahrzeit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.